Wohnungen 
  

Im Rahmen eines Selbsthilfeprojektes entstanden durch Ausbau des Dachgeschosses preiswerte attraktive Wohnungen, die 1993 von den Erbauer/innen bezogen wurden.

Im übrigen Gebäudeteil waren bereits Wohnungen vorhanden, die in einem sehr schlechten Zustand waren. Sie wurden modernisiert und seit 1995 leben hier Student/innen, Auszubildende und andere Jugendliche bis 28 Jahren in Jugendwohngemeinschaften zu günstigen Konditionen.

Die Jugendlichen können in die Zwei- bis Sechs-Zimmer-Wohnungen einziehen, wenn sie nicht älter als 24 Jahre sind und festgelegte Einkommensgrenzen nicht überschreiten. Über Neuzugänge entscheiden die Mieter/innen der jeweiligen Jugendwohngemeinschaft selbst. Sie suchen ihre neuen WG-Mitglieder z.B. über Aushänge in den Universitäten und Hochschulen, sowie über Kleinanzeigen.


 
Kontakt

Tel.:
Fax:
E-Mail:
Claas Duwe
030 / 253 992 - 10
030 / 253 992 - 40
claas.duwe@alte-feuerwache.de